Samstag, 25. September 2010

"Kinder in Bewegung" sind online!

Herzlichen Dank an Gerit Wagner f├╝r die Erstellung des Internet Blogs­čśë

Ab sofort finden alle interessierten Eltern hier aktuelle Informationen zu den Bewegungsstunden.

Beginn der Stunden nach den Sommerferien, wie gewohnt:
Wir treffen uns wieder in der 2. Schulwoche nach den Sommerferien


Mutter Kind Turnen

Montag          10 – 11 Uhr                              alte Turnhalle Sportplatz

Bewegungsstunden f├╝r 4-6 j├Ąhrige Kinder

Montag          15.30 – 17.00 Uhr                   Turnhalle Luitpoldschule
Mittwoch        16.15 – 17.30 Uhr                   alte Turnhalle Sportplatz

Beginn und Anmeldung: Montag, 20.9.2010
und Mittwoch 22.9.2010



Fit von klein auf
Das TuS Angebot „Kinder in Bewegung“ will Kindern im Vorschulalter Raum und Zeit zum Bewegen und Spielen geben, denn je eher Kinder Spiel und Sport in ihren Alltag integrieren, desto selbstverst├Ąndlicher werden sie ein „bewegtes Leben“ f├╝hren. Da das Tempo der motorischen Entwicklung in besonderem Ma├če von den angebotenen ├ťbungsm├Âglichkeiten und Bewegungsanregungen abh├Ąngt ist es ein Anliegen des Turnvereins, das Bewegungsangebot f├╝r Kinder weiter auszubauen, denn allein die vielseitige Grundausbildung (auch im Sinne einer Motivationsf├Ârderung) vermeidet eine zu fr├╝he und einseitige sportartspezifische Spezialisierung und beugt der weitverbreiteten Sportunlust in der Pubert├Ąt vor. 


Fr├╝hzeitig zu mehr Bewegung motivieren
unter diesem Motto stehen die Bewegungsstunde im TuS Bad Aibling, denn Kinder brauchen Bewegung. Die Kinder haben einen gro├čen Bewegungsdrang, wenn sie in die Turnhalle kommen, das ist erfreulich. Dass sie sich in den Bewegungsstunden so viel, so fr├╝h und so vielf├Ąltig wie m├Âglich bewegen das w├╝nsche ich mir, denn Bewegung tut gut und macht stark.
Bewegungsstunden sind vielseitig
Folgende F├Ârderschwerpunkte sind im Vorschulalter angezeigt:
- die motorischen Grundt├Ątigkeiten (und Kombinationen) wie steigen, durchwinden, krabbeln, kriechen, springen, klettern, balancieren, h├╝pfen, gehen, werfen, fangen, schaukeln und laufen erlernen und im Spiel ├╝ben
- spielen (u.a. im Rollenspiel Tiere nachahmen, die kleine Hexe, Yakari oder Pippi Langstrumpf auf ihren Abenteuern begleiten)
- Finger- und Kreissingspiele (Rhythmik- und Wahrnehmungsf├Ârderung)
- Koordinationsschulung (├ťberkreuzbewegungen, Gleichgewicht, Reaktion)

Das vielf├Ąltige Programm der Bewegungsstunden bettet die Lern- und ├ťbeinhalte in Geschichten ein, in die die Kinder eintauchen k├Ânnen und die sie in Bewegung umsetzen.
Wie viele ├ťbungsleiterinnen habe ich die Erfahrung gemacht, dass Kinder sich viel intensiver und schneller in eine Turnstunde einfinden, wenn diese an ein Thema gebunden ist.
Es f├Ąllt ihnen leichter, sich mit ihrer eigenen Phantasie und Kreativit├Ąt einzubringen und
aktiver am Spielgeschehen zu beteiligen. Die Bank ist ein gro├čer Flieger, der Kasten ein hohes Pferd, der Weichboden ein matschiger Sumpf, das Schwungtuch unser Fesselballon, wir waren im Freibad, zu Gast bei Pippi Langstrumpf und im Dschungel, wir fliegen als Flugzeuge um die Welt, erkunden als kleine Gespenster zur Geisterstunde eine Burgruine, schwimmen im Aquarium, machen eine Zeitreise zu den Rittern, h├╝pfen wie Regentropfen, verfolgen Fu├čspuren im Schnee, begleiten die neugierige kleine Hexe oder bewegen uns wie die Tiere im Dschungel.


Die Kinder spielen nicht, sie sind Katzen, Pferde, Zauberer, Ritter...und ├╝ben dabei schleichen und stampfen (gegens├Ątzliche Bewegungsformen) rhythmisches sprechen, Konzentration (Finger- und Kreissingspiele), AugeHand Koordination, kombinierte Grundt├Ątigkeiten wie laufen und tragen, Balance, den K├Ârper im Gleichgewicht zu halten und bewegen.


Eingebunden in eine Geschichte werden so Bewegungslieder, Spiele und auch die klassischen Turnger├Ąte genutzt um den Jungen und M├Ądchen im Alter von ca. 3 bis 6 Jahren Gelegenheit zu geben die Grundt├Ątigkeiten (klettern, balancieren und springen ebenso wie rollen, rutschen und st├╝tzen) vielf├Ąltig zu ├╝ben und zu verbessern.
Die Stunden enthalten einen Rahmen durch die Begr├╝├čung und Verabschiedung der Kinder an einem „Treffpunkt“.
Bevor die Stunde zuende geht gibt es immer eine kindgerechte Entspannung mit oder ohne Material.


Viel Spa├č in den Bewegungsstunden w├╝nscht allen
Ursula Wagner